Tabelle 1. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. 1. FC Viechtach I 14 37
2. TSV Frauenau I 14 37
3. SV Bischofsmais I 14 27
4. FC Untermitterdorf I 14 26
5. SV Habischried I 14 21
6. SV Arnbruck I 14 20
7. TSV Lindberg I 14 18
8. TSV Regen II 14 18
9. SV Patersdorf I 14 17

Torschützen Saison 2018/19

    Tore  Spiele
  Drazan Michal 6 13
Weiderer Christian 5 11
 dennis lo conte 15571 2 Lo Conte 2 11
 koeck g Köck Martin 2 9
   Bendinelli Florian 2 9

Tabelle 2. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. SV Bischofsmais II 12 31
2. SV Kirchberg II 12 28
3. SV Arnbruck II 12 24
4. TSV Frauenau II 13 23
5. Spvgg Schweinhütt II 12 23
6. TSV Klingenbrunn II 13 20
7. FC Untermitterdorf II 13 18
8. SG Innernzell/Schöfw. II 12 15
9. FC Rinchnach II 12 14

Glücklicher Heimsieg gegen kampfstarke Bodenmaiser!

"Schmutziger" 3:2-Erfolg der SpVgg zu Hause gegen die Silberberg-Kicker - Nachholtermin der Reserve in Bischofsmais - Sonntag Stadtderby auf der Marcherer Höhe

Einen sehr glücklichen 3:2-Heimdreier konnten die Mannen von Coach Dennis Lo Conte gegen den TSV Bodenmais einfahren.

Bereits zu Beginn der Partie kamen die knapp 80 Zuschauer am Gstreit auf ihre Kosten. Die SpVgg legte los wie die Feuerwehr und war bereits nach sieben Minuten durch einen Doppelschlag von Johannes König und Martin Köck (Vorlagen Drazan) früh und schnell mit 2:0 in Führung. Nach kurzer Schockphase wachten die Gäste aber auf. Die gute Ausgangsposition konnten die Schweinhütter im ersten Abschnitt nicht nutzen. Anstatt Ball und Gegner laufen zu lassen übernahmen mit zunehmder Spieldauer die Steininger-Schützlinge das Geschehen. Die SpVgg hatte nach einer viertel Stunde noch sehr viel Glück, als ein Gästespieler das Spielgerät freistehend aus drei Meter über das leere Tor setzte. Später musste der Schlussmann dann doch hinter sich greifen. Nach einem Foulspiel im Strafraum verkürzten die Gäste per Elfmeter auf 2:1. Ein Wachruf war das aber nicht, denn kurze Zeit später konnten die kampfstarken Gäste sogar den Ausgleich erzielen. Mit einem schmeichelhaften 2:2 aus sicht der Gastgeber verabschiedete sich man in die Halbzeitpause, wobei die Bodenmaiser dies nur noch zu Zehnt machten. Kurz vor dem Pausentee sah ein Gästespieler nach wiederholtem Foulspiel zurecht die gelb-rote Karte. Das sollte den Schweinhüttern nun die nötige Entschlossenheit geben. Weit gefehlt. Es wirkte im 2. Durchgang teilweise so, als wäre die heimische SpVgg die Mannschaft mit einem Mann weniger auf dem Spielfeld. Die Gäste kauften Hirtreiter, König & Co. voll den Schneid ab und hatten ihrerseits die weitaus besseren Torchancen. Die SpVgg fand in Überzahl gar nicht in ihr Spiel. Die starke Offensivabteilung der Gastgeber fand nicht statt. Bodenmais spielte mit mehr Biss und Engagement. Dass die SpVgg dennoch im Spiel blieb hatte man der Abschlussschwäche der Gäste und TM Hochholzer zu verdanken, der zwei, drei mal auf der Linie klasse reagierte. Die Partie blieb weiter spannend bis. Eine Standardsituation brachte die SpVgg dann auf die Siegesstraße. Eine schnell ausgeführte Ecke flankte Weiderer auf den Kopf von Torjäger Michal Drazan der zehn Minuten vor dem Ende zur 3:2-Führung einnicken konnte. Ein schmeichelhafter Führungstreffer für die Gastgeber. Danach ergab sich bis zum Schluss ein offener Schlagabtausch. Die Schweinhütter mussten noch einige brennzliche Situation überstehen. Durch das Anrennen der Bodenmaiser ergaben sich für die SpVgg Konterchancen, die aber ungenutzt blieben. Als der Schlusspfiff ertönte war die Erleichterung den Gstreit-Jungs ins Gesicht geschrieben. Es war zwar kein Fußballleckerbissen der Gastgeber aber auch solche Spiele muss man erst mal gewinnen. Drei Punkte eingefahren und Mund abputzen. Vielleicht war die Partie ein Indiz dafür, dass man sich das Glück, das man in diesem Spiel hatte, in den letzten Wochen doch auch erarbeitet hat. Zwei schwere Spiele stehen vor der Winterpause für die Grün-Weißen noch auf dem Programm. Am kommenden Sonntag gastiert man beim SV March. Im Stadtduell ist mit Sicherheit auch ein spannendes Match zu erwarten, denn die Marcherer stehen nach dem Trainerrücktritt mit dem Rücken zur Wand und befinden sich mitten im Kampf um den Klassenerhalt. Deswegen müssen sich die Schweinhütter auf eine schwierige Begegnung einstellen. Es gilt wieder über den Kampf in die Partie zu kommen, ansonsten dürfte man in March nichts Zählbares holen. Anstoß der Partie ist wegen der Winterzeitumstellung bereits um 14.30 Uhr (Reserve 12.30 Uhr).  

 Die 2. Mannschaft war gegen Bodenmais II ebenfalls sehr effektiv und siegte mit 6:2 (2:1). In die Torjägerliste konnten sich Coach Thomas Lohmüller (2x), Michael Köppl (3x) und Philipp Kronschnabl eintragen. Am Freitag muss die "Zweite" noch zum Nachholspiel nach Bischofsmais. Anstoß hier ist um 18 Uhr. 

Nächstes Spiel I.Mannschaft

So, 21. Okt. 2018 15.00
SV Patersdorf I
SV Pat
Spvgg Schweinhütt
Schw
-:-

Fotogalerie I

Fotogalerie II

Nächstes Spiel II.Mannschaft

So, 21. Okt. 2018 13.00
SV Patersdorf II
SV Pat II
Spvgg Schweinhütt II
Schw II
-:-