Tabelle 1. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. Spvgg Schweinhütt 6 15
2. TSV Bodenmais 6 14
3. SpVgg Oberkreuzberg 5 12
4. SV 22 Zwiesel 6 12
5. FC Rinchnach 6 10
6. FC Bürgerholz Regen 5 9
7. SpVgg Brandten 6 9
8. FC Langdorf 4 7
9. TSV Frauenau II 6 4

Torschützen Saison 2019/20

    Tore  Spiele
koeck g Weiderer Christian 7 5
  Drazan Michal 5 5
michael koenig 16004 1 König Michael 3 4
dennis lo conte 15571 2 Denis Lo Conte 2 4
 dennis lo conte 15571 2 Weinberger Florian 1 1
  Hirtreiter Peter 1 4
 dennis lo conte 15571 2 Kenny Setzer  1  5

Tabelle 2. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. TSV Bodenmais II 5 13
2. Spvgg Schweinhütt II 5 10
3. SC 1919 Zwiesel II 4 9
4. SV 22 Zwiesel II 5 9
5. SpVgg Brandten II 4 7
6. FC Rinchnach II 5 6
7. FC Bürgerholz Regen II 4 4
8. FC Langdorf II 4 4
9. SpVgg Rabenstein II 5 3

Schweinhütt behält im Derby die Oberhand!

Überzeugender Auftritt der Lo Conte-Mannen gegen Rinchnach - Arnbruck nächste Auswärtshürde - SpVgg verpflichtet Michael Wirth

 

Endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis für die Grün-Weißen: Das Derby gegen Patenverein FC Rinchnach gewannen die Schweinhütter vergangenen Freitag verdient mit 1:0 (1:0). In einem sehr rasanten Derby vor gut 100 Zuschauern am Gstreit war es Florian Weinberger, der nach Vorlage von Christian Weiderer, den Ball zum Tor des Tages im Netz unterbringen konnte. Für den Youngster der SpVgg war es der Premierentreffer im Trikot der Grün-Weißen. Die SpVgg konnte damit nicht nur rechnerisch den Klassenerhalt sichern, sondern auch Rang 5 in der Tabelle behaupten. Gegen "Klouster" fand man zudem wieder zur alter Stärke zurück. Die SpVgg legte in Sachen Laufleistung und Zweikampfverhalten, im Vergleich zu den vergangenen Spielen, eindeutig wieder zu. Dadurch wurde auch das Offensivspiel deutlich besser. Auch die Abwehr um Libero Jaro Simsa spielte sehr kompakt und robust, so dass die Gäste nur zu wenig Einschussmöglichkeiten kamen. Auf der Gegenseite verpassten es die Grün-Weißen vorzeitig den Sack zu zu machen. Bis in die Schlussphase blieb es somit spannend, aber am Ende konnten König, Bischoff & Co. den verdienten "Dreier" am Gstreit behalten. Nun gilt es sich aber auf den nächsten schweren Gegner zu konzentrieren. Am Sonntag um 17 Uhr gastieren die Schweinhütter beim SV Arnbruck. Der Tabellendritte liegt zwar nur drei Punkte vor der SpVgg, kämpft aber noch um den begehrten Relegationsplatz zur Kreisliga. Deshalb dürfte den Grün-Weißen ein schweres Auswärtsspiel bevorstehen, da es für die Peterik-Truppe wohl die letzte Chance im Kampf um Rang 2 sein wird. Die Schweinhütter wollen sich aber nicht kampflos geschlagen geben. Das neue Saisonziel, ein Platz unter den Top 5, will man nun auch erreichen. Coach Dennis Lo Conte wird wohl wieder dieselben Spieler wie gegen Rinchnach in die 1. Mannschaft berufen, inkl. Kapitän Alex Wurzer, der beim Derby fehlte. Martin Köck (Kreuzbandriss) wird erst nächste Saison wieder angreifen. Michael König plagen schon seit mehreren Wochen Hüftprobleme. Sollte er demnächst wieder am Training teilnehmen können, und das schmerzfrei, könnte ein Comeback noch diese Spielzeit klappen. Ein unnötiges Risiko wird man aber bei ihm nicht eingehen. Genauso bei Franze Schlenz (Schambeinverletzung), obwohl es bei ihm besser aussieht. Das Mannschaftstraining konnte er schon komplett schmerzfrei absolvieren. Ein Kurzeinsatz (auch evtl. vorab in der Reserve) ist durchaus möglich. Walter Kroner gab nach seinem erneuten Kreuzbandriss bereits sein vorzeitiges Karriereende bekannt. 

Die "Zweite" hatte am vergangenen Wochenende spielfrei. Das Match gegen Rinchnach II wird an diesem Freitag um 18.15 Uhr am Gstreit nachgeholt. .Coach Thomas Lohmüller (Achillessehnenriss) wird über die Saison hinaus länger nicht zur Verfügung stehen. Die Reserve könnte auch deshalb in den verbleibenden Spielen auf den Modus 9 vs. 9 zurückgreifen. Am Sonntag um 15 Uhr ist die 2. Mannschaft ebenfalls in Arnbruck gefordert. 

 

In Sachen Planung für die kommende Spielzeit konnte die SpVgg Schweinhütt einen tollen Neuzugang verkünden: Mit Michael Wirth schließt sich mal wieder ein echter "Schweinhütter Junge" der Mannschaft von Coach Lo Conte an. Der Linksfuß hatte zuletzt 2016 für den Regionalligisten SV Schalding-Heining die Fußballschuhe geschnürt und danach aus privaten und beruflichen Gründen freiwillig mit dem Fußballspielen zurückgesteckt. Am Gstreit freut man sich natürlich auf den ehemaligen Junioren-Bundesligaspieler, der sich aber weiterhin hauptsächlich um seine berufliche Zukunft kümmern möchte und so bei der SpVgg "wie jeder andere Spieler" behandelt werden will und wird. Auch zwischenmenschlich ist Wirth schon jetzt vollständig im Team integriert, nicht zuletzt da er mit den meisten Spielern der SpVgg aufgewachsen ist und stets freundschaftlichen Kontakt mit allen pflegt. 

Also auch hier ein echter "Volltreffer" für den gesamten Verein den wir recht herzlich begrüßen dürfen. 

Bereits gegen Prackenbach II gab Sebastian Bencsik sein Debüt für die 2. Mannschaft der SpVgg und ist auch im Team schon bestens integriert und nicht mehr weg zu denken. Zuvor hatte der Mittelfeldspieler für die SpVgg Rabenstein II gekickt und geht nun für die Grün-Weißen auf Torejagd. Auch ihn dürfen wir recht herzlich im Verein begrüßen.  

Auch unsere Junioren waren wieder im Einsatz. Die F-Junioren waren gegen den TSV Regen leider chancenlos (1:13). Nächsten Freitag (04. Mai) erwartet Coach Jonas Haidu aber Wiedergutmachung im Heimspiel gegen die SG Kaikenried (Anstoß 15.30 Uhr). Die E-Jugend machte es gegen den Stadtrivalen TSV Regen II besser und siegte 5:4. Bei der SpVgg Ruhmannsfeldn II gab es allerdings eine knappe 3:2-Niederlage. Der ältere Jahrgang empfängt am Samstag um 10 Uhr die SG Langdorf am Gstreit. 

Nächstes Spiel I.Mannschaft

So, 01. Sep. 2019 15.00
Spvgg Schweinhütt
Schw
TSV Spiegelau
Spieg
-:-

Fotogalerie I

Fotogalerie II

Nächstes Spiel II.Mannschaft

So, 01. Sep. 2019 13.00
Spvgg Schweinhütt II
Schw II
SC 1919 Zwiesel II
SC Zwi
-:-