Tabelle 1. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. 1. FC Viechtach I 26 64
2. TSV Frauenau I 26 57
3. SV Bischofsmais I 26 47
4. SV Habischried I 26 40
5. TSV Lindberg I 26 38
6. FC Untermitterdorf I 26 37
7. SV Arnbruck I 26 36
8. SV Patersdorf I 26 35
9. TSV Klingenbrunn I 26 35

Torschützen Saison 2018/19

    Tore  Spiele
  Drazan Michal 9 16
Weiderer Christian 6 14
 dennis lo conte 15571 2 Lo Conte 2 15
 koeck g Köck Martin 2 11
   Bendinelli Florian 2 12

Tabelle 2. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. SV Arnbruck II 24 54
2. SV Bischofsmais II 24 54
3. SV Kirchberg II 24 53
4. TSV Frauenau II 24 40
5. TSV Klingenbrunn II 24 40
6. Spvgg Schweinhütt II 24 37
7. SG Innernzell/Schöfw. II 24 37
8. FC Rinchnach II 24 29
9. SV Patersdorf II 24 27

Schweinhütt fährt wichtigen Auswärtssieg ein!

SpVgg gewinnt in Allersdorf verdient mit 4:1 und verlässt die Abstiegsränge – am Sonntag Derby zu Hause gegen „Kloasta“

Einen äußerst wichtigen Auswärtserfolg hat die SpVgg Schweinhütt am vergangenen Sonntag eingefahren. Mit 4:1 (1:0) konnten die Mannen von Coach Dennis Lo Conte in Allersdorf gewinnen. Damit konnten die Grün-Weißen in der Tabelle der KK Regen am Tabellennachbarn vorbeispringen und stehen somit nicht mehr auf einem Abstiegsrang. Zu verdanken hatten es die Schweinhütter einer kompakten und stabilen Teamleistung. Von hinten bis vorne stimmte der Einsatz, die Laufbereitschaft und der Teamgeist. Dazu kam, dass sich die Grün-Weißen auch spielerisch verbessert zeigten. Noch dazu war der Kader wieder einigermaßen komplett. Das wirkte sich auch auf das Spiel der Gstreit-Jungs aus. Von Beginn an übernahm die SpVgg das Kommando und versuchte sich Lücken in der Abwehr der Gastgeber zu erarbeiten. Aber auch in der Defensive waren die Schweinhütter auf der Huht. Nach schönem Zuspiel von Flo Bendinelli vollstreckte Torjäger Michal Drazan eiskalt zum 1:0 für die SpVgg Mitte des ersten Abschnitts. Bis zur Halbzeit passierte dann in beiden Strafräumen eher wenig. Nach dem Wechsel verloren die Schweinhütter etwas den Faden und die Hausherren kamen besser in die Partie. Die Drangphase der Allersdorfer überstanden die Grün-Weißen aber schadlos. Nach tollem Spielzug über Bendinelli und Martin Köck war diesmal Chris Weiderer zur Stelle und schob zum 2:0 und damit zur Vorentscheidung für die SpVgg ein. Allersdorf steckte aber nicht auf. Die Schweinhütter machten es in dieser Phase des Spiels nicht gut und ließen die Hausherren nochmals zurück in die Partie. Knapp 20 Minuten vor dem Ende kamen die Gastgeber per Foulelfmeter nochmals heran. Die SpVgg blieb aber ruhig und beschränkte sich auf ihr gutes Konterspiel. Nur fünf Minuten nach dem Anschlusstreffer erzielte der an diesem Nachmittag überragende Flo Bendinelli, mit einem satten Schuss ins kurze Eck, das 3:1 und damit die Entscheidung. In der Schlussminute legte der agile Offensivmann dann nochmals für Weiderer auf, der aus kurzer Distanz keine Probleme hatte seinen zweiten Treffer an diesem Spieltag zu erzielen. Am Ende auch in dieser Höhe verdienter Auswärtssieg für die Schweinhütter, die in Allersdorf nicht nur die bessere, sondern auch die cleverer und abgezocktere Mannschaft war. Nun steht der letzte Spieltag der Vorrunde in der KK Regen auf dem Programm. Zum Abschluss der Hinserie gastiert der FC Rinchnach am Gstreit. Gegen die „Kloasterer“ wollen Wurzer, Hirtreiter & Co. an die gezeigten Leistungen der letzten Wochen erneut anknüpfen. Darüber hinaus will man endlich auch wieder auf heimischen Rasen einen Sieg einfahren. Gegen das Team vom Trainerduo Seidl/Pertler wird es aber sicher kein leichtes Spiel werden, da es in der Vergangenheit stets enge Spiele zwischen beiden Teams gab. Aufgrund der sportlichen und tabellarischen hat dieses Derby natürlich noch zusätzliche Brisants. Beide Mannschaften brauchen im Kampf um den Klassenerhalt dringend Punkte. Dennoch dürfte alles in einem fairen Rahmen bleiben, da beide Vereine, seit gut einem Jahr, eine respektvolle Patenschaft pflegen. Während der 90 Minuten werden die Spieler beider Lager aber dies mit Sicherheit ausblenden. Deswegen werden die Zuschauer ein spannendes Match zu sehen bekommen. Anstoß der Partie ist am Sonntag zur gewohnten Zeit um 15 Uhr am Gstreit in Schweinhütt. Coach Lo Conte hat, bis auf Martin Köck (Urlaub) und Kenny Setzer (Oberschenkelverletzung) alle Mann an Board!

 

Die „2te“ überzeugte ebenfalls und fuhr einen ungefährdeten 5:2-Erfolg ein. Für die Lohmüller-Mannen traffen Michael Köppl (3x), Sebastian Bencsik und Robert Schreder. Letzterer erlitt bei seinem Comeback leider gleich eine schlimme Verletzung und musste mit einem Achillessehnenriss ins Krankenhaus gebracht werden. Robert hat die OP gut überstanden. Wir wünschen unserem „Schrobben“ alles Gute und gute Besserung. Gegen Rinchnach II wollen Reitberger, Kagerbauer & Co. nachlagen. Die Reserven treffen am morgigen Sonntag schon um 13 Uhr aufeinander.

Nächstes Spiel I.Mannschaft

So, 19. Mai. 2019 15.00
FC Rinchnach I
FC Rin
Spvgg Schweinhütt
Schw
2:5

Fotogalerie I

Fotogalerie II

Nächstes Spiel II.Mannschaft

Fr, 17. Mai. 2019 13.00
FC Rinchnach II
FC Rin
Spvgg Schweinhütt II
Schw II
6:1