Tabelle 1. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. 1. FC Viechtach I 26 64
2. TSV Frauenau I 26 57
3. SV Bischofsmais I 26 47
4. SV Habischried I 26 40
5. TSV Lindberg I 26 38
6. FC Untermitterdorf I 26 37
7. SV Arnbruck I 26 36
8. SV Patersdorf I 26 35
9. TSV Klingenbrunn I 26 35

Torschützen Saison 2018/19

    Tore  Spiele
  Drazan Michal 9 16
Weiderer Christian 6 14
 dennis lo conte 15571 2 Lo Conte 2 15
 koeck g Köck Martin 2 11
   Bendinelli Florian 2 12

Tabelle 2. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. SV Arnbruck II 24 54
2. SV Bischofsmais II 24 54
3. SV Kirchberg II 24 53
4. TSV Frauenau II 24 40
5. TSV Klingenbrunn II 24 40
6. Spvgg Schweinhütt II 24 37
7. SG Innernzell/Schöfw. II 24 37
8. FC Rinchnach II 24 29
9. SV Patersdorf II 24 27

Schweinhütt kann sich nicht absetzen!

SpVgg verliert zu Hause gegen Arnbruck mit 1:3 – Auswärtsaufgabe beim Tabellennachbarn in Patersdorf steht an

Am 1. Rückrundenspieltag der Kreisklasse Regen hat es die SpVgg Schweinhütt leider verpasst sich von den Abstiegsrängen abzusetzen. Die Jungs um Coach Dennis Lo Conte verloren zu Hause gegen den SV Arnbruck in einem knappen Match am Ende mit 1:3 (1:1). Damit konnten sich die Grün-Weißen von den unteren Plätzen nicht absetzen, haben aber immer noch vier bzw. fünf Punkte Vorsprung, da auch die Verfolger ihre Spiele nicht gewinnen konnten. Beim Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen die Zellertal-Kicker erwischten die Gstreit-Jungs erneut den besseren Start und wirkten in der Anfangsphase wacher als die Gäste. Deswegen gingen die Schweinhütter auch verdient in Front. Youngster Florian Weinberger erzielte den 1:0-Führungstreffer für die heimische SpVgg. In der Folge entwickelte sich aber ein ausgeglichenes Kreisklassenspiel, in dem allerdings Torchancen auf beiden Seiten fehlten. Das Spiel verlief hauptsächlich im Mittelfeld, beide Defensivreihen standen gut. Den Gästen gelang dann gut zehn Minuten vor dem Seitenwechsel der Ausgleich. Die Schweinhütter hatten aber noch vor der Pause die Möglichkeiten zur erneuten Führung. Nach toller Vorarbeit von Flo Bendinelli verfehlte Torjäger Michal Drazan nur knapp. Deshalb ging es mit einem 1:1 in die Kabinen. Nach dem Pausentee verflachte die Partie aber zunehmenst. Der Großteil des Spiels fand zwischen den beiden Strafräumen statt. Beide Teams spielten zwar auf Sieg, richtig gefährlich wurde es aber erst gegen Ende der Begegnung. Die Gäste gingen durch einen starken Kopfball 15 Minuten vor Schluss mit 1:2 in Führung. König, Weiderer & Co. mussten in der Schlussphase nun einem Rückstand hinterherlaufen, in einem Spiel, das an und für sich in einem klassischen Remis hätte enden müssen. Die SpVgg musste die sogenannte „Brechstange“ auspacken und versuchte teilweise mit hohen langen Bällen und über Standardsituationen nochmals zum Erfolg zu kommen. Aber der Ausgleichstreffer blieb den Schweinhütter leider verwehrt. Die Arnbrucker beschränkte sich auf`s Konterspiel. In der 5-minütigen Nachspielzeit gab es dann noch zwei Spielhighlights für die Zuschauer am Gstreit. Nach einem taktischen Foul von Flo Bendinelli gab es zurecht die gelb-rote Karte für den Offensivmann der SpVgg. Die Schweinhütter kassierten danach in Unterzahl noch das dritte Gegentor. Somit gingen die Gäste aufgrund der besseren 2. Hälfte als Sieger vom Platz. Für die Grün-Weißen heißt es nun weiter machen. Bereits am kommenden Sonntag hat man erneut die Möglichkeit, sich von den Abstiegsrängen abzusetzen und ein paar Plätze gut zu machen. Mit der SpVgg Patersdorf wartet aber eine unangenehme Auswärtsaufgabe auf die Lo Conte-Truppe. Die Patersdorfer sind zwar nur um einen Punkt bzw. Platz besser als die Grün-Weißen, haben allerdings mit Pavel Dobry den besten Torschützen der Liga (19 Treffer) in ihren Reihen. Beim 4:2-Sieg am 2. Spieltag zeigten die Schweinhütter aber schon, dass sie den ehemaligen Drittliga-Spieler in Schach halten können. Auch in Patersdorf wird das wieder die Hauptaufgabe der SpVgg-Defensive um Hirtreiter, Simsa & Co. sein. Coach Lo Conte hat voraussichtlich den kompletten Kader zur Verfügung. Der zuletzt fehlende Martin Köck (Urlaub) steht wieder im Kader. Auch Christian Schneck (Augenverletzung) und Kapitän Alex Wurzer dürften wieder zum Team gehören. Beide Mannschaften werden demnach auf Sieg spielen. Deswegen wird ein spannendes Match erwartet. Anstoß in Patersdorf ist am Sonntag wie immer um 15 Uhr.

Die Reserve konnte erneut ihre tolle Serie fortsetzen und gewann zu Hause gegen Arnbruck II mit 3:2 (2:0). In Halbzeit eins waren die Mannen von Trainer Thomas Lohmüller den Gästen überlegen. Michael Köppl und Comebacker Kenny Setzer netzten zur Zwei-Tore-Halbzeitführung ein. Nach dem Wechsel mussten Reitberger, Dengler & Co. aber den Ausgleich hinnehmen, eher erneut Setzer den 3:2-Siegtreffer erzielen konnte. Mit diesem Erfolg kletterte die 2. Mannschaft auf einen starken 3. Platz der Reserve-Runde in der KK Regen. Diesen will man auch in Patersdorf verteidigen. Beim Tabellenzehnten strebt die „2te“ den nächsten „Dreier“ an. Anstoß ist bereits um 13 Uhr.

Nächstes Spiel I.Mannschaft

So, 19. Mai. 2019 15.00
FC Rinchnach I
FC Rin
Spvgg Schweinhütt
Schw
2:5

Fotogalerie I

Fotogalerie II

Nächstes Spiel II.Mannschaft

Fr, 17. Mai. 2019 13.00
FC Rinchnach II
FC Rin
Spvgg Schweinhütt II
Schw II
6:1