Tabelle 1. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. TSV Bodenmais 0
2. FC Rinchnach I 0
3. SpVgg Oberkreuzberg 0
4. FC Rinchnach 0
5. FC Langdorf 0
6. SpVgg Zwieselau 0
7. SpVgg Brandten 0
8. TSV Frauenau II 0
9. Spvgg Schweinhütt 0

Torschützen Saison 2018/19

    Tore  Spiele
  Drazan Michal 9 16
Weiderer Christian 6 14
 dennis lo conte 15571 2 Lo Conte 2 15
 koeck g Köck Martin 2 11
   Bendinelli Florian 2 12

Tabelle 2. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. SpVgg Brandten II 0
2. FC Rinchnach II 0
3. FC Langdorf II 0
4. SpVgg Zwieselau II 0
5. TSV Bodenmais II 0
6. Spvgg Schweinhütt II 0
7. SC 1919 Zwiesel II 0
8. SV 22 Zwiesel II 0
9. SpVgg Rabenstein II 0

Schweinhütter Albtraum geht weiter!

SpVgg kassiert gegen Regen und Frauenau die Rückrundenpleiten 9 und 10 – am Sonntag „Alles-Oder-Nichts-Spiel“ gegen Allersdorf

Die Misere der SpVgg Schweinhütt in dieser Saison will einfach kein Ende nehmen. Auch im Heimspiel gegen den TSV Regen II (1:2) und beim Auswärtsmatch in Frauenau (1:5) musste das Team von Coach Dennis Lo Conte wieder bittere Niederlagen hinnehmen. Im Nachbarderby gegen die Regener Zweite war man soagr über weite Strecken die bessere Mannschaft, hatte aber kein Glück bzw. Unvermögen vor dem gegnerischen Gehäuse. Das 1:0-Führungstor, durch einen direkt verwandelten Freistoß von Christian Weiderer, gab den Grün-Weißen keine Sicherheit. So konnte die Drexler-Elf die Punkte aus dem Gstreit entführen. In der „Au“ hatte man gegen den Tabellenzweiten dann ersatzgeschwächt keine Chance. Die SpVgg erwischt einen rabenschwarzen Tag. Die Partie begann aber äußerst positiv. Bereits nach zehn Minuten gab es Strafstoß für die Schweinhütter. Kenny Setzer wurde im 16er zu Fall gebracht. Diesen aber sehr diskussionswürdigen Elfmeter setzte dann aber Flo Bendinelli leider neben das Tor. Es hätte die frühe, beruhigende Führung für die SpVgg sein können. Danach übernahmen die Hausherren das Kommando. Schweinhütt agierte überraschend stark verunsichert, vorallem im Defensivverbund. Das 1:0 für Frauenau legte man selbst mustergültig auf. Auch vor dem Elfmeter zum 2:0 brachte man den Ball zuvor nicht aus der Gefahrenzonen. Vor dem dritten Treffer der „Aurer“ leistete sich die SpVgg in der Vorwärtsbewegung zuerst einen Fehlpass, danach wurdeim 16er nochmals nicht konsequent geklärt. Im Spiel nach vorne zeigten die Schweinhütter zwar gute Ansätze, allerdings fehlte auch dort, wie auch in der Abwehr, die nötige Konsequenz und Entschlossenheit. Nach dem Seitenwechsel konnte Frauenau gleich auf 4:0 davon ziehen. Wieder verteidigte die SpVgg nicht robust genug und stand bei diesem Gegentreffer teilweise spalier. Mitte des 2. Durchgangs schalteten die Gastgeber einen Gang zurück. Die Grün-Weißen konnten nun in der Offensive wieder Akzente setzen. Ein Treffer von Setzer wurde zu Unrecht aberkannt. Die SpVgg spielte weiter nach vorne und hatte, wie auch schon in Halbzeit eins, weitere sehr gute Einschussmöglichkeiten. Martin Köck war es schließlich, der eine viertel Stunde vor Schluss den Anschlusstreffer erzielen konnte. Da Frauenau, die bereits vor der Partie als Relegant um den Aufstieg in die Kreisliga feststanden, wenig später auf den 5:1-Endstand erhöhte, blieb der Treffer der SpVgg an diesem Nachmittag nur Randnotiz. Viel wichtiger waren nach dem Spiel die Spielstände der Konkurrenten im Abstiegskampf. Innernzell konnte in Allersdorf mit 5:1 triumphieren und hält wohl nun sicher die Klasse. Durch die Niederlage der Schiller-Elf kommt es nun am Sonntag zum „Alles-Oder-Nichts-Spiel“. Am Gstreit empfängt die SpVgg Schweinhütt nun die Allersdorfer zum wahrscheinlich vorentscheidenden Showdown um den Relegationsplatz. Die Gäste reisen mit drei Punkten Vorsprung nach Schweinhütt und haben die etwas bessere Ausgangssituation. Bei einem Auswärtserfolg hätte Allersdorf den „Ritterplatz“ schon sicher inne. Die Marschroute für die Lo Conte-Truppe ist allerdings klar: Es zählt nur ein „Dreier“. Man will endlich die Niederlagenserie beenden. Und einen besseren Zeitpunkt könnte es wohl dafür in der aktuellen Lage nicht geben. Die Grün-Weißen wissen was am Sonntag auf dem Spiel steht. Bei einer Niederlage wäre das „Abenteuer“ Kreisklasse nach vier schönen Jahren beendet und der Abstieg in die A-Klasse besiegelt. Dies wollen König, Hirtreiter & Co. aber mit aller Macht verhindern. „Ich erwarte am Sonntag, das meine Mannschaft bis zum Umfallen kämpft, das sind wir uns selbst am meisten schuldig“, Coach Lo Conte bringt es auf den Punkt. Und was uns diese Fußballwoche wieder gelehrt hat, dass man im Fußball auch das Unmögliche noch möglich machen kann. Die Grün-Weißen müssen dafür aber vorallem eine starke Mentalität auf den Rasen bringen, mit dem nötigen Teamspirit auftreten und sich auch bei einem Rückschlag nicht unterkriegen lassen. Mit einem Sieg würde man an den Gästen, aufgrund des besseren direkten Vergleiches vorbeiziehen. Bei einem Remis hätte die SpVgg am letzten Spieltag immer noch eine Minimalchance auf den Relegationsrang. Die Schweinhütter müssen im nächsten „Endspiel“ höchstwahrscheinlich auf Jaro Simsa (Muskelverletzung) verzichten. Auch Michael König (Hüftverletzung) steht weiterhin nicht zur Verfügung. Die gegen Frauenau fehlenden Alex Wurzer und Christian Weiderer kehren aber dafür wieder in den Kader zurück. Auch Christian Schneck (Rippenprellung) dürfte bis Sonntag fit werden. Hinter dem Einsatz von Flo Bendinelli steht dagegen noch ein Fragezeichen. Anpfiff zum womöglich entscheidenden Match ist erst um 16 Uhr. Die Mannschaft und Verantwortlichen hoffen auf erneut zahlreiche Unterstützung der gesamten Anhänger um das gemeinsame Ziel doch noch zu erreichen.

Die Reserve konnte sich in Frauenau nach 2:0-Rückstand noch ein 2:2-Unentschieden erkämpfen. Für das ersatzgeschwächte Team von Trainer Thomas Lohmüller erzielte Torjäger Michael Köppl in den Schlussminuten mit einem Doppelpack noch beide Treffer zum verdienten Punktgewinn. Gegen Allersdorf II will man nun auch endlich wieder dreifach punkten. Anstoß der Partie der „2ten“ ist um 14 Uhr.

Nächstes Spiel I.Mannschaft

So, 21. Jul. 2019 15.00
Spvgg Schweinhütt
Schw
SpVgg Zwieselau
Zwieselau
-:-

Fotogalerie I

Fotogalerie II

Nächstes Spiel II.Mannschaft

So, 21. Jul. 2019 13.00
Spvgg Schweinhütt II
Schw II
SpVgg Zwieselau II
Zwieselau
-:-