Tabelle 1. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. Spvgg Schweinhütt 6 15
2. TSV Bodenmais 6 14
3. SpVgg Oberkreuzberg 5 12
4. SV 22 Zwiesel 6 12
5. FC Rinchnach 6 10
6. FC Bürgerholz Regen 5 9
7. SpVgg Brandten 6 9
8. FC Langdorf 4 7
9. TSV Frauenau II 6 4

Torschützen Saison 2019/20

    Tore  Spiele
koeck g Weiderer Christian 7 5
  Drazan Michal 5 5
michael koenig 16004 1 König Michael 3 4
dennis lo conte 15571 2 Denis Lo Conte 2 4
 dennis lo conte 15571 2 Weinberger Florian 1 1
  Hirtreiter Peter 1 4
 dennis lo conte 15571 2 Kenny Setzer  1  5

Tabelle 2. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. TSV Bodenmais II 5 13
2. Spvgg Schweinhütt II 5 10
3. SC 1919 Zwiesel II 4 9
4. SV 22 Zwiesel II 5 9
5. SpVgg Brandten II 4 7
6. FC Rinchnach II 5 6
7. FC Bürgerholz Regen II 4 4
8. FC Langdorf II 4 4
9. SpVgg Rabenstein II 5 3

Relegationswoche – SpVgg muss gegen Langdorf ran!

Lo Conte-Elf bezwingt zum Saisonabschluss Rinchnach mit 5:2 und darf zum „Rittern“ – Anstoß in Lindberg morgen schon um 18 Uhr

 

Steven Spielberg hätte kein besseres Drehbuch schreiben können: Bereits nach nicht mal einem Jahr kommt es zum Wiedersehen mit alten Bekannten. Die SpVgg Schweinhütt schafft mit ihrem Trainer Dennis Lo Conte doch noch den Einzug in die Relegation und trifft nun dort im K.O.-Spiel auf die vom ehemaligen Schweinhütter Spieler Andi Bischoff trainierten Langdorferer. Dieses Aufeinandertreffen dürfte, nicht nur sportlich, von großer Bedeutung sein. Neben dem Platz pflegen beide Parteien ein sehr freundschaftliches Verhältnis. Das dürfte aber am morgigen Mittwoch für zwei, drei Stunden ruhen. Für beide Teams geht es nämlich um zu viel. Der Verlierer des Spiel`s muss definitiv nächste Saison in der A-Klasse antreten. Nur der Gewinner kommt in der Relegation zu den Kreisklassen eine Runde weiter. Die Begegnung bringt also eine Art „Halbfinal-Charakter“ mit sich. Die Schweinhütter konnten sich in den vergangenen Wochen wieder ihr Selbstvertrauen zurückholen. Allerdings taten sich die Grün-Weißen am Sonntag in Rinchnach sehr schwer. Man merkte dem Team, zum Teil, den großen Druck an. Gegen das bereits vor der Partie abgestiegene Schlusslicht der Kreisklasse Regen mussten die Anhänger bis zur 20. Minute warten ehe Coach Lo Conte seine Farben, wie auch schon zuvor gegen Allersdorf, mit 1:0 in Führung bringen konnte. Davor hatten die Schützlinge vom Gstreit zunächst Glück, das Karel Vyrut einen Schuss der Rinchnacher auf der Linie noch klären konnte. Auf der Gegenseite zielte Franze Schlenz etwas zu genau und traff nach einer Viertelstunde nur den Querbalken. Nach dem Führungstreffer stand Schlenz aber dann goldrichtig und verwertete eine starke Hereingabe von Kenny Setzer in Torjägermanier zum zweiten Treffer des Tages. Im Gegenzug kamen aber die Hausherren, durch einen Foulelfmeter, wieder auf ein Tor heran. Bis zur Pause passierte in einem zerfahrenen Spiel dann wenig. Nach dem Wechsel hatten die Gäste wieder den besseren Start. Nach Spielzug über König und Drazan vollendete Setzer zum 1:3. Die Rinchnacher schlugen aber wiederum zurück und verkürzten nach knapp einer Stunde auf 2:3. Die SpVgg-Defensive musste danach stark dagegen halten. Mit dem Treffer von Goalgetter Christian Weiderer war die Partie aber dann entschieden. Martin Köck setzte in der Schlussminute noch einen drauf, so kam die SpVgg zu keinem glanzvollen aber verdienten 5:2-Auswärtserfolg. Gegen den Tabellenzweiten der A-Klasse Regen muss aber definitiv eine Leistungssteigerung her. Vorallem muss die starke Offensiv-Abteilung der Bischoff-Truppe in Schach gehalten werden. In den letzten drei Partien konnten die Langdorfer satte 18 Tore erzielen. Die SpVgg dürfte also mehr als gewarnt sein. Sollte der Fußballwetter-Gott mitspielen, dürfte morgen in Lindberg (ANSTOSS 18 UHR) eine große Kulisse zu erwarten sein. Bei solchen Relegations-Derby`s wurden schon des öfteren an die 1.000 Zuschauer gezählt, auch wenn die Begegnung Mittwoch Abends stattfindet. Die Schweinhütter können morgen fast aus dem Vollen schöpfen. Für Michael König (Hüfte) ist die Saison schon seit längerer Zeit beendet. Der zuletzt großartig aufspielende „Aushilfs-Libero“ Antonio Lo Conte (Urlaub) wird durch den wieder fitten Jaro Simsa ersetzt werden. Der Einsatz von Abwehrass Peter Hirtreiter ist aus beruflichen Gründen noch unsicher. Ansonsten steht dem Coach der SpVgg der gleiche Kader wie in Rinchnach zur Verfügung.

Die Mannschaft und Verantwortlichen hoffen wieder auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung um das gemeinsame Ziel zu erreichen!!!

Nächstes Spiel I.Mannschaft

So, 01. Sep. 2019 15.00
Spvgg Schweinhütt
Schw
TSV Spiegelau
Spieg
-:-

Fotogalerie I

Fotogalerie II

Nächstes Spiel II.Mannschaft

So, 01. Sep. 2019 13.00
Spvgg Schweinhütt II
Schw II
SC 1919 Zwiesel II
SC Zwi
-:-