Tabelle 1. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. Spvgg Schweinhütt 6 15
2. TSV Bodenmais 6 14
3. SpVgg Oberkreuzberg 5 12
4. SV 22 Zwiesel 6 12
5. FC Rinchnach 6 10
6. FC Bürgerholz Regen 5 9
7. SpVgg Brandten 6 9
8. FC Langdorf 4 7
9. TSV Frauenau II 6 4

Torschützen Saison 2019/20

    Tore  Spiele
koeck g Weiderer Christian 7 5
  Drazan Michal 5 5
michael koenig 16004 1 König Michael 3 4
dennis lo conte 15571 2 Denis Lo Conte 2 4
 dennis lo conte 15571 2 Weinberger Florian 1 1
  Hirtreiter Peter 1 4
 dennis lo conte 15571 2 Kenny Setzer  1  5

Tabelle 2. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. TSV Bodenmais II 5 13
2. Spvgg Schweinhütt II 5 10
3. SC 1919 Zwiesel II 4 9
4. SV 22 Zwiesel II 5 9
5. SpVgg Brandten II 4 7
6. FC Rinchnach II 5 6
7. FC Bürgerholz Regen II 4 4
8. FC Langdorf II 4 4
9. SpVgg Rabenstein II 5 3

SpVgg stürmt erneut auf Platz 2!

Kagerbauer-Elf bezwingt zu Hause Brandten mit 5:1 und klettert erneut auf den Relegationsrang - nächster Auswärtskracher in Langdorf

 

Die SpVgg Schweinhütt hat auch ihr 2. Heimspiel in der noch jungen Saison für sich entscheiden können. Gegen die SpVgg aus Brandten gewann das Team von Trainer Pat Kagerbauer am vergangenen Sonntag verdient mit 5:1 (3:1). Dabei erwischten die Gäste um Spielertrainer Josef Mader den besseren Start am Gstreit. Bereits nach knapp 10 Minuten gingen die Brandtener snach einer Standardsituation mit 0:1 in Führung. Die Schweinhütter brauchten etwas Zeit um in das Match zu kommen. Aber wie auch schon im ersten Heimspiel gegen Zwieselau zeigten die Grün-Weißen tolle Moral. Nach einem Eckball von Christian Weiderer war Abwehrass Peter Hirtreiter zur Stelle und besorgte mit einem schönen Kopfball den 1:1-Ausgleich. Wieder mal war die SpVgg nach einem ruhenden Ball erfolgreich. Die Schweinhütter waren nach dem Treffer nun im Spiel angekommen. Dennoch musste wenig später die Begegnung für knapp eine Viertelstunde unterbrochen werden. Gästespieler Benjamin Seitz verletzte sich schwer am Handgelenk und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen ihm an dieser Stelle gute Besserung und ein schnelles Comeback auf dem Platz. Nach der langen Unterbrechung verloren die bis dahin konzentriert zur Werke gehenden Gäste den Faden. Die immer besser werdenden Schweinhütter nutzten dies mit einem Doppelschlag aus. Zunächst konnte Weiderer nach starker Vorarbeit von Johannes König die Führung für die SpVgg erzielen. Wenig später erhöhte sein Schwager Michael König nach einem Schnitzer der Brandtener Hintermannschaft per Abstauber auf den 3:1-Halbzeitstand. Die Schweinhütter konnten mit dem Ergebnis nach schwerem Beginn durchaus zufrieden in die Kabinen gehen. Nach dem Wechsel dominierten dann nur noch die Hausherren. Die Grün-Weißen ließen Ball und Gegner geschickt laufen. Das vorentscheidende 4:1 durch einen Kopfballtreffer von Torjäger Michal Drazan war die logische Folge der Überlegenheit der Heimelf. Den Gästen konnte man zu Gute halten, dass sie sich zu keiner Phase der Partie aufgaben und auch immer wieder das Heil in der Offensive suchten. Innerhalb einer Minute hatten die Schweinhütter Glück, dass Brandten zweimal nur den Pfosten traf. Der Anschlusstreffer war da durchaus möglich. Dennoch blieben es die einzigen gefährlichen Situationen der Gäste in Halbzeit zwei. Die SpVgg war in der Offensive an diesem Nachmittag die effektivere Mannschaft. In der Endphase dann die endgültige Entscheidung. Wiederum nach einem Eckball. Diesmal wurde dieser von Drazan auf den kurzen Pfosten gebracht wo Chris Weiderer aus der Drehung zum 5:1-Endstand verwandeln konnte. Wenig später hätte Johannes König noch das halbe Dutzend voll machen können, doch sein schöner Schlenzer aus 18 Metern landete nur auf dem Querbalken. Dies wäre aber dem Guten auch zu viel gewesen, denn die Gäste zeigten bei den favorisierten Schweinüttern eine ordentliche Partie. Trotzdem behielten Köck, Setzer & Co. verdient die Oberhand und stehen nach Spieltag drei auf einem hervorragenden 2. Tabellenplatz der A-Klasse Regen. Nun müssen die Gstreit-Jungs aber auch auswärts ihre Stärke unter Beweis stellen und da kommt es erneut zu einem echten Kracher. Die SpVgg reist am Sonntag zum Mitkonkurrenten um die vorderen Plätze nach Langdorf. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams ist noch gar nicht so lange her. Beide Mannschaften standen sich bereits Ende Mai in der Relegation um die Kreisklasse gegenüber. Damals behielten, in einem ausgeglichenen Match, die clevereren Schweinhütter mit 4:1 die Oberhand. Schon deshalb dürfte sich die SpVgg auf einen heißen Fight gefasst machen, denn die Bischoff-Truppe schielt auf Revanche und will auch in dieser Spielzeit ganz vorne mitmischen. Wieder wird die enge Freundschaft beider Mannschaften für 90 Minuten ruhen. Die Jungs von Coach Kagerbauer wollen aber erneut zeigen, wer das bessere Team ist und außerdem auch in der Fremde die ersten Zähler einfahren. Dabei müssen die Schweinhütter sicher auf Max Ernst und Dennis Lo Conte (beide Urlaub) verzichten. Dagegen sind Marcus Pöhn, Christian Schneck und Johannes Miedler zurück von Diesem und dürften wieder zum Kader gehören. Coach Kagerbauer selbst hat seine Wadenverletzung auskuriert und steht ebenso wieder zur Verfügung. Franze Schlenz fehlt noch länger aufgrund eines Kreuzbandrisses. Anstoß der mit Sicherheit spannenden Partie ist am Sonntag um 15 Uhr in Langdorf (Reserve 13 Uhr).
Die "2te" zeigt sich in dieser Saison bisher in hervorragender Verfassung. Das Team von Coach Thomas Lohmüller gewann auch ihr 2. Saisonspiel mit 7:4 (4:1) gegen Brandten II und belegt aktuell, ebenso wie die 1. Mannschaft, den 2. Platz in der Tabelle der Reserve-Runde. Beim Offensiv-Spektakel konnten sich Matthias Filipovic (2x), Sebastian Bencsik, Michael Köppl, Thomas Weiderer, Tobias Pfundtner und Matthias Hackl für die Schweinhütter in die Torschützenliste eintragen. Leider gab es in diesem Match am Ende einen äußerst negativen Abschluss. SpVgg-Spieler Matthias Kagerbauer verletzte sich nach einem Foulspiel schwer an der Schulter und musste ebenfalls mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden und ist bereits diese Woche operiert worden. Lieber "Ka", die gesamte Mannschaft und der ganze Verein wünscht dir auf diesem Weg alles Gute und schnelle Genesung!

Nächstes Spiel I.Mannschaft

So, 01. Sep. 2019 15.00
Spvgg Schweinhütt
Schw
TSV Spiegelau
Spieg
-:-

Fotogalerie I

Fotogalerie II

Nächstes Spiel II.Mannschaft

So, 01. Sep. 2019 13.00
Spvgg Schweinhütt II
Schw II
SC 1919 Zwiesel II
SC Zwi
-:-