Spielberichte 2020/21

8:1 – Schweinhütt fährt mühelosen Kantersieg ein

04 Okt 2021 16:34
Kategorie: Spielberichte 2020/21
Geschrieben von Super User
Zugriffe: 505

Souveräne Vorstellung der SpVgg bei der Reserve des SC Zwiesel – Nachbarderby in Bürgerholz

Buergerholz 1Schön langsam scheint sich die SpVgg Schweinhütt zu stabilisieren. Das Team von Coach Patrick Kagerbauer konnte auch am 10. Spieltag der A-Klasse Regen einen Kantersieg einfahren. Gegen die 2. Mannschaft des SC Zwiesel gewannen die Grün-Weißen klar und hochverdient mit 8:1 (3:0). Von Beginn waren die Schweinhütter im gut besuchten Gustav-Kagerbauer-Stadion das dominierende Team. Zwiesel II, das etwas ersatzgeschwächt antrat, hatte gegen die spielfreudigen Schweinhütter keine Chance. Dennoch dauerte es bis zur 18. Spielminute bis die Grün-Weißen zum ersten mal einnetzen konnten. Nach einem strammen Schuss von Chris Weiderer, staubte Michal Drazan den Torwartabpraller zum 1:0 ab. Von da an war der Bann gebrochen. Michael König erhöhte acht Minuten später mit einem Distanzschuss auf 2:0. Vor der Halbzeit erzielte Johannes Miedler mit einem tollen Schuss in den Torwinkel den nächsten Treffer und sorgte dafür, dass die Gäste mit einem beruhigenden 3-Tore-Vorsprung in die Kabinen gehen konnten. Nach dem Wechsel machten die Schweinhütter da weiter, wo sie in Halbzeit eins aufgehört hatten. Nach toller Vorarbeit von Weiderer machte Marcus Pöhn gegen seinen ehemaligen „Arbeitgeber“ das 4:0 (56.). Wenig später zappelte das Leder erneut im Netz. Christian Schneck erzielte von der Strafraumkante mit einem schönen Linksschuss den 5. Treffer für die SpVgg an diesem Nachmittag. Der Torhunger war aber noch nicht gestillt. Nur zwei Minuten danach war das halbe Dutzend perfekt. „Youngster“ Jonas Schweikl war beim 1:1 gegen den Schlussmann der Gastgeber etwas gedankenschneller und „grätschte“ den Ball zum 6:0 ins Tor. Danach kam wieder die Zeit von Torjäger Michal Drazan, der in der Schlussphase mit seinem zweiten und dritten Tor an diesem Nachmittag auf 8:0 stellen konnte. Einziger Wermutstropfen für die SpVgg am Samstag Abend war der Ehrentreffer von Lukas Süß fast mit dem Schlusspfiff (89.). Während des gesamten Spiels hätten die Schweinhütter, bei noch besserer Chancenverwertung, noch deutlich höher gewinnen können. Die Gastgeber hielten aber stets tapfer und ehrgeizig dagegen, ohne aber die SpVgg vor Probleme zu stellen. Beim Team um Kapitän Johannes König ist aber jetzt ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen. Nicht nur die Ergebnisse passen, sondern auch die Spielweise, Ehrgeiz und Leidenschaft haben sich extrem verbessert. Deswegen können die Grün-Weißen auch mit Selbstvertrauen zum nächsten Auswärtsmatch reisen. Am heutigen Sonntag steht das Nachbarderby beim FC Bürgerholz Regen an. Die Mannschaft von Trainer Martin Kroner erlebt bisher eine sehr zerfahrene Saison und rangiert aktuell nur auf Tabellenplatz 9. Die noch junge Truppe vom FCB kämpft auch schon seit Saisonbeginn mit vielen Problemchen. Aber bekanntlich hat ein Derby immer eigene Gesetze. Stangl, Fuchs & Co. werden gegen die Schweinhütter hochmotiviert sein, auch weil man zuletzt gegen beide Zwieseler Teams (SC und SV) gute Leistungen zeigen konnte. Die SpVgg ist also gewarnt, geht aber ebenso topmotiviert und gut vorbereitet in die Partie und will zeigen, dass man sich endlich, sowohl vorne als auch hinten, stabilisiert hat. Coach Kagerbauer muss in Bürgerholz auf Max Ernst, Marcus Pöhn (beide krank) und Kenny Setzer (beruflich verhindert) verzichten. Dafür aber kehrt Peter Hirtreiter, nach überstandenem grippalem Infekt, wieder in den Kader zurück. Im Derby hilft den Grün-Weißen nur eine weitere geschlossene und vorallem gute Mannschaftsleistung um die nächsten drei Punkte einfahren zu können. Anstoß ist wie immer um 15 Uhr.

Auch die Reserve greift, nach spielfreiem Wochenende, wieder ins Geschehen ein. Das Team von Coach Thomas Lohmüller muss um 13 Uhr gegen die zweite Garde der Bürgerholzer ran. Gegen den Tabellenzweiten ist man zwar Außenseiter, will sich aber dennoch teuer verkaufen und hofft auf einen Überraschungs-Coup.

Auch die Jugendteams waren vergangene Woche wieder im Einsatz. Hier die Berichte und Ergebnisse:

Die A-Jugend um Trainer Gerd Raster war vergangene Woche gleich zweimal im Einsatz. Zu Hause besiegte man vergangenen Samstag zunächst den FC Rinchnach mit 5:3. In die Torschützenliste konnten sich hier Tobi Dinter, Elias Hellberg (2x) und Andi Hartl (2x) eintragen. Am Donnerstag musste man sich beim TSV Bodenmais leider mit 0:1 geschlagen geben. Am gestrigen Samstag spielte man gegen den WSV St. Englmar 3:3. Torschützen waren hier Johannes Birnböck, Jakob Dirmaier und Jonas Pöhn.

Die „C“ bekam es ebenfalls am Donnerstag mit Favorit SpVgg Ruhmannsfelden zu tun. Das Team um Trainer Jonas Haidu