Tabelle 1. Mannschaft

Pos Team Pl Pts
1. SpVgg Oberkreuzberg 24 56
2. SV 22 Zwiesel 24 56
3. Spvgg Schweinhütt 24 56
4. FC Rinchnach I 24 54
5. FC Langdorf 24 47
6. TSV Regen II 24 41
7. TSV Klingenbrunn I 24 36
8. FC Bürgerholz Regen 24 27
9. SpVgg Brandten 24 22
10. SC 1919 Zwiesel II 24 19
11. SpVgg Zwieselau 24 15
12. SpVgg Rabenstein 24 10
13. TSV Spiegelau 24 1

Torschützen I Mannschaft

Tabelle 2. Mannschaft

Pos Team Pl Pts
1. SV 22 Zwiesel II 16 48
2. FC Langdorf II 16 34
3. FC Rinchnach II 16 32
4. TSV Klingenbrunn II 16 26
5. Spvgg Schweinhütt II 16 20
6. SpVgg Rabenstein II 16 18
7. FC Bürgerholz Regen II 16 18
8. SpVgg Brandten II 16 10
9. SpVgg Zwieselau II 16 2

Schweinhütt entzaubert den Spitzenreiter!

SpVgg feiert gelungenen Frühjahrsstart und behält Platz 2 im Blick - Heimspielauftakt gegen Spiegelau

Oberkreuzberg 11Was für ein Start für die SpVgg Schweinhütt ins neue Fußballjahr. Die Elf von Coach Patrick Kagerbauer sorgte schon im ersten Spiel der Frühjahrsrunde für eine kleine Überraschung. Gegen den bis dato noch ungeschlagenen Tabellenführer Oberkreuzberg siegte die Grün-Weißen nach einer kämpferisch tollen Vorstellung verdient mit 3:2 (0:1). Dabei mussten die Schweinhütter zunächst sogar einem Rückstand hinterher laufen. Die Gastgeber waren zu Beginn der Partie die etwas bessere und spielbestimmendere Mannschaft. So nutzte Stürmer Necas eine Unachtsamkeit in der SpVgg-Defensive zur 1:0-Führung für die Hausherren. Die Kagerbauer-Elf machte es in der Folge aber gut und hielt die Partie bis zum Pausenpfiff mit Glück und Geschick offen. Zu Torchancen kam die SpVgg nur selten. Die beste in Halbzeit eins hatte Christian Weiderer, der am gut reagierenden Oberkreuzberger Schlussmann scheiterte. Der Tabellenführer hätte allerdings auch höher führen können. TM Stefan Greipl hielt aber seine Vorderleute im Match. In Halbzeit zwei trauten die Zuschauer ihren Augen nicht. Innerhalb von sieben Minuten drehten die Schweinhütter die Partie komplett zu ihren Gunsten. Nach toller Einzelleistung von Marcus Pöhn staubte zunächst Peter Hirtreiter zum 1:1-Ausgleich ab (48.). Wenige Sekunden später vollendete Torjäger Michal Drazan in Weltklasse-Manier eine Pöhn-Flanke und brachte seine Farben mit 2:1 in Front. Die Gastgeber schienen nun geschockt. Schweinhütt nutzte die Verunsicherung der Oberkreuzberger ohne zögern aus. Diesmal setzte Drazan Weiderer im Strafraum in Szene. Die Nummer 8 der SpVgg netzte aus der Drehung zum 3:1 ein (55.). Nun waren die Schweinhütter spielbestimmend. Der Spitzenreiter wurde innerhalb von wenigen Augenblicken entzaubert. Die SpVgg gewann im Mittelfeld nun eindeutig mehr Zweikämpfe als noch im ersten Abschnitt. Das Selbstvertrauen der SpVgg war deutlich zu Spüren. Die Hausherren rannten nun an. Teils vergeblich. Schweinhütt stand gut. Konnte das ein oder andere mal die Sturmläufe der Oberkreuzberger in Schach halten. Die Konter fuhr man aber zu unkonzentriert zu Ende. 10 Minuten vor dem Ende ging dann das Zittern los. Die Heimelf verkürzte erneut durch Necas auf 2:3. Die Grün-Weißen stemmten sich nun mit aller Macht dagegen. Wollten unbedingt die drei Punkten mit nach Hause nehmen. Oberkreuzberg drückte, aber an diesem Nachmittag erkämpfte sich die SpVgg das nötige Glück am Ende und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit. Die noch ungeschlagenen Oberkreuzberger mussten die 1. Saisonniederlage einstecken, gegen unglaublich engagierte Schweinhütter, die ihre Ambitionen auf Tabellenplatz 2 nochmal deutlich zum Ausdruck brachten. Nun steht für König, Köck & Co. das 1. Pflicht-Heimspiel auf dem Programm. Gegensätzlicher könnten nun die Vorzeichen nicht stehen. Mit dem TSV Spiegelau gastiert am morgigen Sonntag das Tabellenschlusslicht am Gstreit. Im Hinspiel konnten sich die Grün-Weißen schon mit 5:1 durchsetzen. Auch jetzt gehen die Schweinhütter als klarer Favorit ins Match. Ein Sieg ist ein absolutes Muss, um im Rennen um den Relegationsplatz dabei zu bleiben. Trainer Kagerbauer muss gegen Spiegelau auf Kenny Setzer, Johannes Miedler und Flo Weinberger verzichten. Ansonsten steht der Gewinner-Kader vom Spiel in Oberkreuzberg zur Verfügung. Sollte die SpVgg eine konzentrierte Leistung zeigen und den Gegner nicht unterschätzen, sollten die drei Punkte am Gstreit bleiben. Anstoß der Partie ist wie immer um 15 Uhr (Reserve erneut spielfrei).

Auch im Jugendfußball geht es wieder weiter. Als erstes Team startete die E-Jugend der SpVgg in die neue Saison in der Bronze-Gruppe. Die Mannschaft von Trainer Matthias Filipovic siegte in Geiersthal klar mit 9:0. Natürlich bedeutet das vorübergehend Platz 1 in der Tabelle und einen super Start 2022.

Nächstes Spiel I.Mannschaft

So, 22. Mai. 2022 15.00 Uhr
Spvgg Schweinhütt
Schw
SpVgg Rabenstein
Rabenst
9:0

Fotogalerie I

Fotogalerie II

Saison

Nächstes Spiel II.Mannschaft

So, 22. Mai. 2022 13.00 Uhr
Spvgg Schweinhütt II
Schw II
SpVgg Rabenstein
Rabenst
2:0