Tabelle 1. Mannschaft

Pos Team Pl Pts
1. SpVgg Oberkreuzberg 24 56
2. SV 22 Zwiesel 24 56
3. Spvgg Schweinhütt 24 56
4. FC Rinchnach I 24 54
5. FC Langdorf 24 47
6. TSV Regen II 24 41
7. TSV Klingenbrunn I 24 36
8. FC Bürgerholz Regen 24 27
9. SpVgg Brandten 24 22
10. SC 1919 Zwiesel II 24 19
11. SpVgg Zwieselau 24 15
12. SpVgg Rabenstein 24 10
13. TSV Spiegelau 24 1

Torschützen I Mannschaft

Tabelle 2. Mannschaft

Pos Team Pl Pts
1. SV 22 Zwiesel II 16 48
2. FC Langdorf II 16 34
3. FC Rinchnach II 16 32
4. TSV Klingenbrunn II 16 26
5. Spvgg Schweinhütt II 16 20
6. SpVgg Rabenstein II 16 18
7. FC Bürgerholz Regen II 16 18
8. SpVgg Brandten II 16 10
9. SpVgg Zwieselau II 16 2

Schweinhütter "Minimalisten" klettern auf Rang 3

Kagerbauer-Elf fährt glanzlose aber ungefährdete Siege gegen kampfstarke Spiegelauer und Zwieselauer ein - Topspiel am Karsamstag gegen Rinchnach

Zwieselau 7Perfekter Start für die SpVgg Schweinhütt. Nach dem hervorragenden Auftritt der Grün-Weißen in Oberkreuzberg (3:2-Sieg) ließen die Mannen von Coach Patrick Kagerbauer auch in den Spielen gegen Tabellenschlusslicht Spiegelau und in Zwieselau nichts anbrennen. Gegen Spiegelau siegte man zunächst auf heimischem Geläuf souverän mit 2:0 (1:0) und am vergangenen Wochenende fuhr man das knappste aller Ergebnisse, einen 1:0-Erfolg in Zwieselau ein. Beide Matches lassen sich im Großen und Ganzen gleichermaßen zusammenfassen. Weiderer, König & Co. zeigten beide male zwar keine glanzvollen Leistungen, dennoch waren die Siege zu keiner Phase gefährdet. Schweinhütt war in beiden Partien von Beginn an spielbestimmend, aber man biss sich immer wieder die Zähne an den starken Defensiven der Gegner aus. Gegen Spiegelau erwischte die SpVgg nicht ihren besten Tag, dennoch verzeichnete man eindeutig mehr Spielanteile. Für die Führung durch Peter Hirtreiter musste aber eine Standardsituation herhalten. Nach einem Eckball stand der Abwehrhühne der SpVgg goldrichtig und schoss zur verdienten Führung ein (17.). Das bis zur Halbzeit keine weiteren Treffer fielen, war der starken Vorstellung der Gäste geschuldet, die mit großer Leidenschaft gegen die favorisierten Gastgeber dagegen hielten. Da auch die Offensive der Schweinhütter nicht ins Rollen kam, ging es mit dem knappen Vorsprung zunächst in die Kabinen. Nur fünf Minuten nach Wiederbeginn war die Partie vorentschieden. Nach toller Kombination über Martin Köck und Chris Weiderer vollendete Michal Drazan zum 2:0 (51.). Damit war die Partie auch entschieden und die SpVgg fuhr einen ungefährdeten 2:0-Arbeitssige ein. In Zwieselau zeigten die Schweinhütter, wie bereits erwähnt, eine ähnliche Vorstellung. In Halbzeit eins musste man noch mit einem 0:0 in die Kabine gehen. Auf beiden Seiten gab es jeweils einen "100%iger". TM Stefan Greipl war im Eins-gegen-Eins nicht zu schlagen und verhinderte zu Beginn einen frühen Rückstand. Auf der anderen Seite zirkelte Chris Weiderer den Ball nur ans Lattenkreuz. Kurz nach Wiederanpfiff sorgte Kapitän Johannes König für die verdiente 1:0-Führung für die Grün-Weißen. Zwieselau trat nach vorne kaum noch in Erscheinung. Es spielten nur noch die Schweinhütter, ohne aber zwingend auf das 2. Tor zu gehen, deswegen blieb es bis zum Ende spannend. Nach einem langen Freistoß hatten die Grün-Weißen Glück, dass das runde Leder nur an den Pfosten ging. Auf der Gegenseite setzte Franze Schlenz nach einem Eckball per Kopf den Ball an die Latte. Am Ende blieb es aber beim verdienten 1:0-Auswärtssieg für die Schweinhütter, die weiter im Kampf um Platz 2 im Rennen bleiben. Die Grün-Weißen kletterten in der Zwischenzeit sogar auf Rang 3 und haben aktuell nur noch einen Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz. Am heutigen Karsamstag kommt es am Gstreit nun zum Spitzenspiel. Die SpVgg empfängt zum Nachbarduell den FC Rinchnach. Die "Klousterer" spielen eine super Saison und haben aktuell nicht nur den begehrten 2. Tabellenrang inne, der zur Kreisklassen-Relegation berechtigt, sondern haben mit Günther Denk den aktuell treffsichersten Torjäger der A-Klasse Regen in ihren Reihen. Schon im Hinspiel mussten die Schweinhütter die große Klasse der Pertler-Truppe feststellen. Mit 1:4 ging das Auswärtsmatch damals klar verloren. Die Grün-Weißen wollen aber eine weitere Ernüchterung absolut verhindern. Deswegen dürfte Coach Kagerbauer eine topmotiviertes Team in die Partie schicken, das den "Klousterern" eine großen Kampf liefern wird. Die SpVgg muss hier aber erneut auf Kenny Setzer und Flo Weinberger verzichten. Johannes Miedler und Michael König dürften aber wieder zur Verfügung stehen. Beginnen wird das Match am Samstag, voraussichtlich vor großer Kulisse, erst eine Stunde später um 16 Uhr.
Auch die 2. Mannschaft war am vergangenen Wochenende erstmals 2022 wieder im Einsatz. Coach Thomas Lohmüller konnte mit seinem Team aber nicht siegreich ins neue Fußballjahr starten. Am Ende hieß es nur 2:2 gegen Zwieselau II. Matthias Oswald und Michael Köppl erzielten die Treffer für die "2te". Im Heimspiel gegen die "Klousterer"-Reserve ist man nun klarer Außenseiter, will sich aber dennoch teuer verkaufen. Anstoß des Matches der 2. Mannschaften ist am Samstag um 14 Uhr.


Ergebnisse und Spielberichte Jugend:

Die A-Jugend um Trainer Gerd Raster konnte am Donnerstag in die neue Spielzeit starten. In Arnbruck gewann die Truppe um Kapitän Jonas Pöhn mit 3:1. In die Torschützenliste konnten sich Jakob Dirmaier (2x) und Elias Hellberg eintragen. Am Osterwochenende und auch nächste Woche hat die U18 spielfrei (nächstes Spiel: 30.4. - 16 Uhr - vs. Patersdorf in March)

Die C-Jugend startet erst kommende Woche in die Frühjahrsrunde. Die Jungs von Coach Jonas Haidu empfangen zunächst am Donnerstag (21.4., 17.45 Uhr in March) den SV Geiersthal und reisen dann zwei Tage später zum Auswärtsspiel nach Lindberg (23.4., 14.15 Uhr gegen Zwieseler Winkel II).

Die D9 startete am vergangenen Freitag siegreich ins neue Jahr. Die U12 fuhr einen ungefährdeten 6:0-Auswärtssieg in Frauenau gegen die JfG Zwieseler Winkel II ein. Für das Team von Trainer Franze Schlenz waren Elias Haidu (3x), Leon Peter, Tim Filipovic und Saverio Cimino erfolgreich. Die "D" hat während den Osterferien nun spielfrei (nächstes Spiel: 29.4. - 17 Uhr - vs. Kirchberg II in Schweinhütt).

Auch die E-Jugend pausiert während der Osterferien. Das Team von Coach Matthias Filipovic musste am vergangenen Wochenende das Match zu Hause gegen Kollnburg leider aufgrund der schlechten Platz- u. Witterungsverhältnisse leider absagen. Das Match findet nun am 27.4. um 18 Uhr am Gstreit statt.

Nächstes Spiel I.Mannschaft

So, 22. Mai. 2022 15.00 Uhr
Spvgg Schweinhütt
Schw
SpVgg Rabenstein
Rabenst
9:0

Fotogalerie I

Fotogalerie II

Saison

Nächstes Spiel II.Mannschaft

So, 22. Mai. 2022 13.00 Uhr
Spvgg Schweinhütt II
Schw II
SpVgg Rabenstein
Rabenst
-:-