Spielberichte 2020/21

9:0 - Schweinhütt stürmt in die Relegation!

27 Mai 2022 05:38
Kategorie: Spielberichte 2020/21
Geschrieben von Super User
Zugriffe: 330

Kagerbauer-Elf fährt zum Abschluss der Spielzeit den höchsten Saisonsieg ein - Kreisklassist Innernzell/Schöfweg II der Gegner in Relegationsrunde eins

Rabenstein 7Die SpVgg Schweinhütt ist mit einem echten Schützenfest in die Relegation zur Kreisklasse gestürmt. Die Mannen von Coach Patrick Kagerbauer ließen im letzten Saisonspiel den Gästen von der SpVgg Rabenstein keine Chance und siegten auch in der Höhe verdient mit 9:0 (5:0). Damit machten die Grün-Weißen die Vize-Meisterschaft und den damit verbundenen Einzug in die Relegation perfekt. Die SpVgg schließt die A-Klassen-Spielzeit als Tabellenzweiter hinter Champion Oberkreuzberg, dem die SpVgg Schweinhütt zum Titel auf diesem Wege recht herzlich gratulieren möchte, ab. Die Schweinhütter zeigten von Beginn an, dass es an diesem Nachmittag nur einen Sieger geben kann. Die "Raben" versuchten sich mit all ihren Kräften zu wehren, doch gegen die Spielfreude der Grün-Weißen war an diesem Sonntag kein Kraut gewachsen. Franze Schlenz brachte per Kopf in der 15. Minute seine Farben bereits auf Kurs und eröffnete so den Torreigen. Zehn Minuten später staubte Kenny Setzer zum 2:0 nach einem Eckball ab (25.). Mit einem Traumtor aus gut 30 Metern sorgte Christian Schneck in der 35. Spielminute schon für die frühe Entscheidung im Match. Wenige Augenblicke später erhöhte Christian Weiderer per direkt verwandelte Ecke auf 4:0 (37.). Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff erzielte erneut Chris Weiderer per schön platziertem Schuss den hochverdienten 5:0-Pausenstand. Die Schweinhütter strotzten nur so vor Spielfreude und wollten auch in Abschnitt zwei ihr Torkonto erhöhen und ein gutes Gefühl für die anstehenden Aufgaben mitnehmen. Das halbe Dutzend machte in Halbzeit zwei Torjäger Michal Drazan voll und schob zum 6:0 ein (59.). Rechtsaußen Marcus Pöhn konnte Mitte der 2. Hälfte nur per Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Youngster Lukas Schweikl eiskalt zum 7:0 (64.). Die SpVgg spielte weiter auf das Gehäuse der Gäste, die sich trotz hohem Rückstand nicht hängen ließen und versuchten die Niederlage in Grenzen zu halten. Drazan erzielte ein Viertelstunde vor dem Ende trocken mit links das 8:0 (74.). Drei Minuten später machte Chris Weiderer seinen Dreierpack an diesem Sonntag Nachmittag perfekt und vollendete geschickt eine flache Hereingabe zum 9:0-Endstand (77.). Mit diesem Erfolg am letzten Spieltag krönten die Schweinhütter ihre fantastische Frühjahrsrunde und zogen als bestes Rückrunden-Team in der A-Klasse Regen in die Relegation ein. Am morgigen Mittwoch-Abend kommt es nun zum 1. Duell um die Kreisklasse. Die SpVgg trifft hier auf den 16. der Kreisklasse Deggendorf SG Innernzell/Schöfweg II. Die Spielgemeinschaft, bestehend aus der DJK SSV Innernzell und der Bezirksliga-Reserve vom SV Schöfweg, konnte in der abgelaufenen Saison in der Kreisklasse beachtliche 20 Punkte einfahren. Das Team, um das Trainerduo Christoph Petraschka und Florian Zettl, dürfte gegen die SpVgg als leichter Favorit ins Match gehen. Fischer & Kameraden werden zum Relegationsspiel mit großer Wahrscheinlichkeit auf einige Akteure des Bezirksliga-Kaders zurückgreifen, die zur Relegation spielberechtigt sind. Deswegen dürften den Grün-Weißen schwere 90 Minuten bevorstehen. Die Gstreit-Jungs sind aber hochmotiviert und wollen die so hart erarbeitete Chance zum Aufstieg nutzen und den 1. Schritt Richtung Kreisklasse machen. Nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und absolutem Willen sollte dies auch möglich sein. Trainer Kagerbauer muss morgen leider definitiv auf Peter Hirtreiter, Flo Weinberger und Max Ernst verzichten. Jonas Schweikl dürfte nach überstandener Verletzung wieder in den Kader zurückkehren. Um diesen durch die Ausfälle aufzufüllen, hat der Coach der Grün-Weißen außerdem kurzerhand die Routiniers Alex Wurzer und Dennis Lo Conte zur Mannschaft hinzugeholt, die der SpVgg in der/den schweren Relegationspartie(n), ohne zu zögern, ihre Unterstützung zugesagt haben. Das Spiel findet morgen Abend um 18.30 Uhr in Kirchberg im Wald statt. Die Mannschaft hofft hierzu auf zahlreichen Support der grün-weißen Anhängerschaft. Es dürfte eine große Kulisse zu erwarten sein.