Tabelle 1. Mannschaft

Pos Team Pl Pts
1. TSV Regen II 10 30
2. FC Langdorf 10 23
3. SV 22 Zwiesel 10 21
4. FC Rinchnach I 10 19
5. Spvgg Schweinhütt 10 19
6. TSV Klingenbrunn I 10 18
7. SpVgg Brandten 9 13
8. FC Untermitterdorf I 10 10
9. SpVgg Zwieselau 10 7
10. FC Bürgerholz Regen 9 6
11. TSV Spiegelau 7 0
12. SpVgg Rabenstein 9 0

Torschützen I Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
SpVgg Schweinhütt auf FuPa

Tabelle 2. Mannschaft

Pos Team Pl Pts
1. FC Langdorf II 8 22
2. FC Rinchnach II 7 18
3. SpVgg Brandten II 8 13
4. SV 22 Zwiesel II 6 12
5. Spvgg Schweinhütt II 8 12
6. SC 1919 Zwiesel II 8 10
7. SpVgg Rabenstein II 8 9
8. FC Untermitterdorf II 6 7
9. FC Bürgerholz Regen II 7 3
10. SpVgg Zwieselau II 6 0

Erneut 3:3 am 2. Spieltag - SpVgg mit Deja-Vu-Erlebnis und glücklichem Remis!

Schweinhütt kämpft sich nach zweimaligem Rückstand zurück - Personal-Lazarett dreht sich weiter - Brandten nächster Härtetest

 

Klingenbr3Schön langsam kann es zur Tradition werden. Erneut muss sich die SpVgg Schweinhütt beim Heimauftakt der neuen Saison mit einem Remis zufrieden geben. Erneut wurde es ein 3:3 (0:2). Und wieder mussten die Mannen von Coach Patrick Kagerbauer einen Rückstand aufholen. Wie auch schon vor Jahresfrist zu Hause gegen Langdorf kamen die Grün-Weißen wieder zurück und erkämpften sich einen Punkt. Diesmal hieß der Gegner aber TSV Klingenbrunn. Die Gäste waren diesmal zur Pause mit zwei Toren vorne. Ein Doppelpack von Gäste-Stürmer Alexander Stern (31., 43.) brachte die SpVgg in Durchgang eins mit 0:2 ins Hintertreffen. Schmerzlich vermisst wurde vorallem in Halbzeit eins Mittelfeldmotor und Kapitän Johannes König, denn die Gastgeber kamen am Gstreit zunächst überhaupt nicht in die Begegnung. Der verdiente Pausenrückstand war die Folge. Offenisv taten sich die Schweinhütter schwer an diesem sonnigen Sonntag-Nachmittag. Konnte im Angriff wenige Akzente setzen. Gegen die kampfstarken Gäste fanden Miedler, Schweikl & Co. lange Zeit nicht zu ihrem Spiel. Erst nach dem Wechsel wurden die Aktionen der Hausherren besser. Vorallem lief der Ball gezielter und passsicherer in den eigenen Reihen, sodass sich auch Torchancen ergaben. Die größte zum Anschlusstreffer hatte Coach Kagerbauer mit einem starken Schuss aus 25 Meter direkt ans Lattenkreuz. In der Folge konnten sich die Schweinhütter dann wieder beim starken Schlussmann Stefan Greipl bedanken, der mehrmals in Eins-gegen-Eins Situationen die SpVgg im Rennen hielt und glänzend reagierte. Der Anschluss fiel dann nach gut 70 Minuten. "Schlitzohr" Chris Weiderer hatte wieder zugeschlagen und verwandelte wieder einen schnell ausgeführten Freistoß aus spitzem Winkel zum 1:2 (71.). Das Match war wieder offen und die SpVgg drängte nun auf den Ausgleich. In der 81. Minute schepperte es dann erneut im Klingenbrunner Kasten. Einen Abwehrschnitzer der Gäste nutzte Michal Drazan zum 2:2-Ausgleich. Das umkämpfte und emotionsgeladene Spiel ging nun so richtig los. Der Unparteiische Paul Kolbeck hatte eine Menge zu tun und musste die ein oder andere 10-Minuten-Strafe für die Fatima-Elf vergeben. Diese zeigte sich aber dennoch nicht geschockt und kam drei Minuten nach dem Ausgleich der SpVgg zum erneuten Führungstreffer. Wieder ein Freistoß aber diesmal auf der anderen Seite landete im Tornetz. Gäste-Captian Johannes Pröll lies TM Greipl diesmal keine Abwehrmöglichkeit. Das Match ging nun hin und her und die Schweinhütter konnten prompt wieder antworten. Langer Ball auf Ahmad Al-Bukai, der sich im Strafraum gut behaupten konnte und den besser postierten Weiderer sah... satter Linksschus... 3:3! Die Schweinhütter kamen erneut zurück und das Spiel war wenige Minuten vor dem Ende durch das 5. Saisontor des Spielmachers der Grün-Weißen wieder ausgeglichen. In der Schlussphase ging das Match umkämpft weiter. Einen Sieger hatte an diesem Nachmittag dieses Spiel anscheinend aber nicht verdient. Zum Abpfiff stand ein 3:3-Remis und ein Punkt, mit dem die Schweinhütter durchaus leben können, vorallem aufgrund des Spielverlaufes. Spielerisch muss man zwar noch einige Prozentpunkte dazulegen, doch die Moral in der Mannschaft stimmt. Diese gilt es nun auch beim Auswärtsspiel in Brandten zu zeigen. Die Elf von Neu-Trainer Patrick Heinzl hat sich für die Spielzeit einiges vorgenommen und will zumindest besser abschneiden als in der Vorsaison, in der es nur zu Platz 9 reichte. Eine erste Duftmarke konnten Oswald, Probst & Co. vergangenes Wochenende beim 5:1-Auswärtserfolg in Bürgerholz setzen. Letzte Saison konnten die Schweinhütter zweimal die Begegnung für sich entscheiden (5:1, 4:0). Die Statistik spricht für die Grün-Weißen, denn die letzte Niederlage gegen die "Brandtener" datiert aus dem Jahr 2014. Die Grün-Weißen werden aber die Heinzl-Truppe auf keinen Fall unterschätzen und erwarten eine enge Kiste im Waldstadion. Coach Kagerbauer muss außerdem sein Team erneut umstellen. Chris Weiderer (krank) und Michael König (Ellenbogen) sind ebenso nicht dabei, wie auch der Langzeitverletzte Martin Köck (Schulter) und der noch im Urlaub verweilende Kapitän Johannes König. Nur der zuletzt fehlende Kenny Setzer kehrt in den Kader der SpVgg zurück. Die Schweinhütter wollen sich aber davon nicht unterkriegen lassen und möchten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung die Punkte aus Brandten "entführen". Anstoß der Partie ist schon am morgigen Samstag um 15 Uhr.


Auch die Reserve darf an diesem Wochenende zum ersten mal auf dem Rasen ran. Das Team von Trainer Thomas Lohmüller musste am 1. Spieltag leider aufgrund von Personalmangel die drei Punkte kampflos in Untermitterdorf lassen. Letzte Woche hatten dann Reitberger, Oswald & Co. frei, da der TSV Klingenbrunn keine 2. Mannschaft mehr im Spielbetrieb hat. In Brandten will man nun einen guten "Saisonstart" hinlegen und nicht ohne Zählbares die Heimreise antreten. Anpfiff des Reserve-Matches ist morgen um 13 Uhr.

 

Nächstes Spiel I.Mannschaft

So, 09. Okt. 2022 15.00 Uhr
Spvgg Schweinhütt
Schw
FC Rinchnach I
FC Rin
-:-

Fotogalerie I

Bilder Saison

Fotogalerie II

Saison 2022

Nächstes Spiel II.Mannschaft

So, 09. Okt. 2022 13.00 Uhr
Spvgg Schweinhütt II
Schw II
FC Rinchnach II
FC Rin
-:-