Spielberichte 2016/17

Aufatmen am Gstreit!

Rinchnach2011Zum Abschluss der Hinrunde landet die SpVgg einen eminent wichtigen 5:3-Heimsieg gegen Lindberg und setzt Aufwärtstrend fort - der Tabellenzweite kommt

Und sie können es doch noch! Nach fast zwei Monaten Wartezeit auf einen Sieg konnte die SpVgg Schweinhütt nun endlich wieder die maximal Ausbeute von drei Punkten einfahren. Beim 5:3 (2:1) Heimerfolg gegen den TSV Lindberg belohnten sich die Mannen von Coach Dennis Lo Conte für eine tolle kämpferische Leistung und ließen sich nach zuletzt zwei Remis diesmal nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Vorallem die Offensiv-Reihe um den Dreifachtorschützen Michal Drazan und dem "Doppelpacker" Christian Weiderer konnte erneut überzeugen und versäumte es bei noch konsequenterer Chancenauswertung das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Dennoch bleiben weiterhin die Probleme im Defensivverbund bestehen. Zwar wurde abermals ein Rückstand gedreht, doch beim Stande von 4:1 wäre man fast Gefahr gelaufen den Sieg noch zu verspielen. Die Gäste gaben nämlich nicht auf und die SpVgg schlitterte kurzfristig in ihre Sorglosigkeit der letzten Wochen zurück. Kurz vor dem Ende machte man aber dann den Sack zu und die drei Punkte fest. Mit diesem Erfolg konnte man zudem die rote Laterne abgeben und auf den Relegationsplatz vorrücken und hat auch wieder Anschluss an die gesicherten Tabellenplätze mehr als gewonnen. Zu Beginn der Rückrunde kommt jetzt aber ein ganz dicker Brocken ans Gstreit, die SG Teisnach/Gotteszell. Der aktuell Tabellenzweite spielt bisher eine fast tadellose Saison und rechnet sich im Kampf um den Titel sehr viel aus. Im Hinspiel behielt die Spielgemeinschaft verdient mit 3:0 die Oberhand, obwohl die SpVgg eine Stunde super mithalten konnte. Nun wollen die Grün-Weißen dem Favoriten aber über die komplette Spielzeit Paroli bieten. Zu Hause am Gstreit sollte dies durchaus machbar sein, auch weil die SpVgg in den letzten Wochen wieder Selbstvertrauen danken konnte. Außerdem gibt es im Kampf um den Klassenerhalt ab jetzt nur noch Endspiele. Das erste von den verbleibenden 13 Matches wollen die Schweinhütter gleich mal positiv bestreiten. Dafür muss man aber mit Sicherheit über die Leistungsgrenze gehen. Anstoß der Partie ist am Sonntag um 15 Uhr. Coach Lo Conte`s Einsatz ist nach seiner Oberschenkelverletzung noch fraglich. Ansonsten steht dem Trainer der komplette Kader zur Verfügung. Die 2. Mannschaft der SpVgg steht voll im Saft und konnte den zweiten Sieg in Folge erringen. Gegen Lindberg II fuhren die Mannen um Coach Thomas Lohmüller einen ungefährdeten 6:1-Erfolg ein. Die Treffer für die Reserve erzielten Michael Köppl (3), Ahmad Al-Bayati, Christoph Hackl und Trainer Lohmüller selbst. Am Sonntag um 13 Uhr empfängt man die SG Teisnach/Gotteszell II und will an die letzten Leistungen ebenson anknüpfen.

SpVgg Schweinhütt - TSV Lindberg 5:3 (2:1)

Aufstellung SpVgg: 1 Hochholzer - 16 Simsa - 4 Hirtreiter, 5 Wurzer - 6 M. König, 13 Mader, 7 Schlenz, 11 Schneck (60. 15 Stangl) - 10 A. Bischoff, 8 Weiderer - 9 Drazan

Tore: 0:1 Probst (12.), 1:1 Drazan (23), 2:1 Weiderer (33.), 3:1 Weiderer (53.), 4:1 Drazan (55.), 4:2 Probst (59.), 4:3 M. Schreder (65.), 5:3 Drazan (86.)

Zuschauer: 150

 

Comments are now closed for this entry